Zeigt alle 3 Ergebnisse

Tauchcomputer

EXKLUSIVE
ARTIKEL

REDUZIERTE
PREISE

NUR GETESTETE
PRODUKTE

14 TAGE
RÜCKGABERECHT

KOSTENLOSES
EXPRESS- UPGRADE*

Warum brauchst du einen Tauchcomputer?

Der Tauchcomputer ist für uns Apnoetaucher unglaublich wichtig. Ich will nicht sagen, dass das Apnoetauchen ohne überhaupt nicht möglich wäre. Aber das Freediving wird schon um einiges sicherer, wenn du einen Tauchcomputer benutzt. Du schützt dich gegen das unabsichtliche zu tiefe tauchen  oder zu lange zu tauchen. Folglich gibt es Modelle, die speziell für das Apnoetauchen entwickelt wurden und demzufolge allerhand Features mitbringen. Schließlich gibt es dann aber auch solche, die hauptsächlich für das Gerätetauchen entwickelt wurden und das Apnoetauchen dann “nur” mit einer Nebenfunktion unterstützen. Diese “Hybride” sind tatsächlich wesentlich weiter verbreitet, gerade weil der weit größere Kunde für Tauchcomputer immer noch der Gerätetaucher ist. Wesentliche Funktionen beider Kategorien sind natürlich gleich. Dennoch gibt es einige – manchmal gravierende – Unterschiede, die du beim Kauf bedenken solltest!

Tauchcomputer speziell für das Apnoetauchen

Zugegeben diese Variante ist (relativ) selten, was sich aber zunehmend ändert. Wir haben daher auch einige dieser Modelle im Angebot. Je nach Hersteller haben die dann nicht nur für Tauchcomputer übliche Funktionen sonder auch recht gute Funktionen, die dich in für das Freediving spezielle Bereiche unterstützen. Das kann beispielsweise das Training sein. Aber auch das Speerfischen, das Tieftauchen oder sogar Statik oder Dynamik- Tauchgänge. Die Software wurde dann meistens von Freedivern mitentwickelt und kann daher auf die speziellen Bedürfnisse des Apnoetauchens eingehen und unterstützen.

Hybrid Modelle

Im direkten Gegensatz zu einem solchen Funktionsumfang stehen dann natürlich die Hybrid- Modelle. Sie spricht dann eher Gerätetaucher an, die auch Freitauchen lernen möchten oder dies bereits können. Aufgrund der Anlage ist es meistens so, dass dann aber nur die Basis- Funktionen bereitgestellt werden. Aber auch das ist im Wandel begriffen. Mittlerweile kann man auch schon recht günstige Tauchcomputer bekommen, die bis auf wenige Abstriche alles können.

Welche Funktionen sollte dein Tauchcomputer mindestens haben?

  1. Tiefenmesser/ Tauchzeit/ Temperatur
  2. Licht/ Stoppuhr/ Countdown/ Oberflächenintervalle
  3. Tiefen bzw. auch Zeit Alarme ( am besten auch gleich mehrere)
  4. Dann kann für dich noch eine Datenverbindung, und ein Puls Messgerät interessant für dich sein. Idealer Weise kannst du dann deinen Tauchgang mit Hilfe der Tiefe, dem Herzschlag und der Druckveränderung besser versehen lernen.

Wenn dein Wunsch- Tauchcomputer dann auch noch das Wechseln der Batterie durch einen Laien zulässt, dann steht dem Kauf nichts entgegen.

Hast du noch weitere Fragen zur Ausrüstung, kannst du gerne unseren Ratgeber zum Thema Ausrüstung im Freediving lesen. Dort kannst du alle Wesentlichen Dinge zum Thema Freediving lernen.

Wir haben auch eine sehr breite Palette an Kursen für das Apnoetauchen. Diese findest du unter unseren Freediving Kursen.


Min Price:

Max Price:

NACH OBEN

Login

Ein Konto erstellen

Wir verwenden deine personenbezogenen Daten, um eine möglichst gute Benutzererfahrung auf dieser Website zu ermöglichen, den Zugriff auf dein Konto zu verwalten und für weitere Zwecke, die in unserer Datenschutzerklärung beschrieben sind.

Passwort zurücksetzen

Hast du dein Passwort vergessen? Dann kannst du hier deine E-Mail Adresse oder deinen Benutzernamen eingeben. Du wirst dann eine E-Mail mit einer Möglichkeit erhalten dein Passwort zurückzusetzen.

Warenkorb (0)