Ratgeber Equipment: Tauchcomputer

Finde die beste Ausrüstung für das Apnoetauchen!

Tauchcomputer sind beim Apnoetauchen sehr nützlich. Besonders wenn du im Freiwasser tauchst, willst du wissen, wie tief du gerade bist. Das sollte dich nicht nur als Selbstzweck interessieren, sondern besonders auch unter dem Aspekt der Sicherheit. Gerade, wenn du dich auf dem Weg nach unten entspannst, kann es zu prekären Situationen kommen, in denen du dich tiefer als dein eigentliches Leistungsvermögen wiederfindest. Um das zu verhindern ist die elektronische Tiefenmessung beim Apnoetauchen fast schon Überlebenswichtig. Über die Messung der Tiefe hinaus, hat ein Tauchcomputer einige Eigenschaften, die dir sehr nützlich sein werden. Diese werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Ratgeber Equipment: Flossen, Monoflossen, Maske, Schnorchel, Tauchanzüge, Gewicht, Tauchcomputer, Zubehör, Tests

Tauchcomputer im Apnoetauchen

Funktionen

Tiefenmesser/ Tauchzeit/ Temperatur

Als erstes sollte dein Tauchcomputer die Tiefe messen und dir auf einem Display anzeigen können. Meistens werden dann noch die Temperatur und die Tauchzeit mit angezeigt. Das ist immer sehr nützlich, da man dann abschätzen kann, wie lange man schon Unterwasser ist und wann man an der Rückweg zur Oberfläche antreten sollte. Ist das Wasser kälter, dann sind die Tauchzeiten allgemein kürzer zu wählen. Manchmal durchtauscht man eine Temperaturschicht, in der das Wasser dann sprunghaft an Temperatur verliert. Auch das ist wichtig zu wissen.

Tiefen-/ Zeit Alarm

Da man nicht ständig auf die Tauchuhr schauen sollte, ist es sehr praktisch sich bei dem Unterschreiten einer bestimmten Tiefe, einen Tiefen- Alarm einzustellen. Das funktioniert auch nicht bei jeder Uhr. Tauchst du tiefer sind vor allen Dingen auch mehrere Alarme interessant. Einen könnte man dann als Signal für den Mouthfill nehmen, einen anderen dann, wenn man sagen wir 50 Meter überschreitet und dann noch mal einen 5 Meter vor der Wende. So kannst du dir dann sicher sein, dass du nicht über das Ziel hinaus schießt.

Licht/ Stoppuhr/ Countdown

Wenn du in Seen tauchst, ist es auch ne schöne Sache, wenn das Licht deines Tauchcomputers automatisch angeht, wenn es dunkel wird.
Praktisch sind auch ganz normale Funktionen wie Stoppuhr mit mehreren Anzeigen, Countdown Funktion.

Oberflächenintervalle/ Datenverbindungen/ History

Zweckdienlich ist es auch, wenn der Tauchcomputer einen Timer anstellt, sobald du die Oberfläche durchbrichst. Es ist vor allen Dingen später immer wichtig die Oberflächen Zeiten zu kennen, da man sonst zu schnell abtaucht. Bei tiefen Tauchgängen ist das Abatmen von Stickstoff nicht zu umgehen. Das braucht seine Zeit. Die meisten Modelle Zeichnen die Daten – also die Tiefe, Tauchzeit und Geschwindigkeit etc. – auf und können sie auf deinen Computer transferieren. du kannst dir dann die Daten und den Verlauf anzeigen lassen. Eine History Funktion sollte auf jeden Fall auch dabei sein.

Zubehör für deinen Tauchcomputer

Als Zubehör hat sich auf alle Fälle ein Batteriewechselset erwiesen. Typischer Weise geht die Batterie genaue dann der Saft aus, wenn du in irgendeinem kleinen Ort bist, an dem du überhaupt keine Chance hast Ersatz zu finden. Meistens ist noch nicht einmal die Batterie das Problem. Denn mit der Batterie muss meistens auch die Gummidichtung ausgetauscht werden, die den wasserdichten Abschluss herstellt. Das ist nicht leicht zu finden. Beim Batteriewechsel sollte man auch aufpassen, dass sich keine Luftfeuchte im Gehäuseinneren Sammelt. Die Uhr muss also meistens ausgetrocknet werden, da sonst die Glasscheibe von innen auf deinen Tauchgängen beschlägt. Das ist keine leichte Aufgabe und sollte nur von Fachkundigen durchgeführt werden – oder von dir selbst, wenn du es dir zutraust.

Als zusätzliches Zubehör empfiehlt es sich die eine Verlängerung des Armbandes. Viele Apnoe-Taucher sind dazu übergegangen sich bei ihren Tauchgängen die Uhr entweder um den Hals oder an das Halsblei zu machen. Das hat den Vorteil, dass du die Tiefen-Signale besser hören kannst. Unterwasser überträgt sich der Schall anders und du könnest dann das Piepen deiner Uhr an deinem Handgelenk durch die Haube hindurch überhören.

Welche Empfehlungen kann ich für den Kauf geben?

Ein guter Tauchcomputer hält entsprechend lange. Das Geld, was du hier investierst, ist auf keinen Fall verloren. Da die Tauchuhren zu den etwas teureren Ausrüstungsgegenständen zählen, willst du wenn möglich natürlich darauf verzichten sie mehrmals unnötig kaufen zu müssen. Pass besonders darauf auf, dass nach dem Batteriewechsel ein Drucktest gemacht wurde und die Uhr auch zu 100% dicht ist. Bewahre auf jeden Fall Kassenzettel von Batteriewechsel und Kauf auf, um falls nötig einen Schaden erstattet zu bekommen. Nur wenn du wirklich weißt was du tust, solltest du die Batterien selbst wechseln. Ansonsten wird es ein teurer Fehler.

Hast du Fragen zu spezifischen Modellen, kannst du gerne in die Produktbeschreibungen und die Testberichte in unserem Shop schauen. Ich kann dir die Kaufentscheidung nicht abnehmen, aber möglichst alle Informationen geben, damit du gute Entscheidungen selbst treffen kannst. Aufgrund unsere Produkttests haben wir keine Modelle in unserem Shop, die wir als untauglich betrachten. Hast du speziellere Fragen, kannst du mich gerne anrufen oder mir eine Email schreiben.

Login

Ein Konto erstellen

Wir verwenden deine personenbezogenen Daten, um eine möglichst gute Benutzererfahrung auf dieser Website zu ermöglichen, den Zugriff auf dein Konto zu verwalten und für weitere Zwecke, die in unserer Datenschutzerklärung beschrieben sind.

Passwort zurücksetzen

Hast du dein Passwort vergessen? Dann kannst du hier deine E-Mail Adresse oder deinen Benutzernamen eingeben. Du wirst dann eine E-Mail mit einer Möglichkeit erhalten dein Passwort zurückzusetzen.

WARENKORB (0)