Guillaume Nery – Base Jump

Seit Jahren fasziniert Guillaume Nery nicht nur durch sportliche Leistungen, sondern auch mit seinen Videos. Er eröffnet außergewöhnliche Perspektiven auf das Apnoetauchen und reißt ein Millionenpublikum in seinen Bann.

Eines dieser waghalsigen und zugleich schönen Videos ist das “Base Jumping”- Video. Es konnte bereit Millionen Zuschauer begeistern und den ein oder anderen vielleicht auch für das Freediving begeistern. Wenn nicht, dann ergötzt man sich schnell nicht nur an der beeindruckenden Leistung, die dahinter stehen muss, sondern auch an den schönen Bildern.

Was passiert in Guillaume Nery’s Video?

Um es kurz zusammenzufassen: Guillaume Nery läuft vom Strand des “Dean’s Blue Hole” in den Bahamas auf den Abgrund des “Lochs” zu. Er wartet kurz und springt dann mit dem Kopf zuerst in das Loch hinein. Beeindruckend ist nicht nur die Dunkelheit, Tiefe und das taucherische Können, sondern auch das Selbstbewusstsein, mit dem er dieses macht. Unten angekommen, schaut er sich zu aller erst in Ruhe um, beginnt dann aber der Rückweg zur Oberfläche. Das geschieht nicht schwimmend, sondern kletternd. Guillaume springt an die Steilwand und zieht sich von Griff zu Griff nach oben. Nach einem Griff über die Kante des “Dean’s Blue Hole” stößt er sich vom Sandboden ab und durchbricht die Wasseroberfläche.

Was man bei dem Video nicht vergessen darf …

Natürlich gibt es einige Punkte, die man trotz der ausgezeichneten sportlichen und filmischen Leistungen nicht vergessen sollte.

  1. Es handelt sich keinesfalls um einen “Oneshot”. Der dargestellte Tauchgang von Guillaume Nery besteht aus vielen verschiedenen Apnoe- Tauchgängen, die dann zu einem einzigen zusammengesetzt wurden. Das macht ja auch Sinn, da die verschiedenen Winkel, Perspektiven und Szenen unmöglich von nur einem Kameramann während eines Tauchganges aufgenommen werden könnten. Würde man dieses versuchen, müsste der Taucher mit der Kamera schon ziemlich umher schwimmen. Wären auch mehrere Taucher mit Kameras anwesend, wäre es auch sehr schwierig den Taucher hinter Guillaume im Shot, der ihn von vorne zeigt zu verstecken.
  2. Auch Taucht Guillaume Nery nicht bis zum Grund des Dean’s Blue Hole. Leider kann ich nicht sagen, wo diese Szene gedreht wurde. Was jedoch sicher ist, ist, dass der Grund eigentlich auf 202 Metern Tiefe liegt. Nicht nur, dass es dort niemals genug Licht geben würde, um dort Videoaufnahmen ohne künstliche Lichtquelle zu machen. Es ist auch verdammt tief. Abgesehen davon, das Guillaume’s tiefster Tauchgang “nur” 126 Meter tief war, könnte er sich bei Weitem nicht so lange dort unten aufhalten, um sich erst einmal entspannt umzuschauen. Eine eher wahrscheinlichere Tiefe für den Shot liegt zwischen 40 und 15 Metern. Immerhin kann man diese Szenen auch in der Dämmerung drehen und die Kamerafrau sollte auch noch mitkommen können.

Nichtsdestotrotz das Video ist einfach atemberaubend.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
Pinterest

Was meinst du dazu?

Guillaume Nery Base Jumping Video
NACH OBEN

Login

Ein Konto erstellen

Wir verwenden deine personenbezogenen Daten, um eine möglichst gute Benutzererfahrung auf dieser Website zu ermöglichen, den Zugriff auf dein Konto zu verwalten und für weitere Zwecke, die in unserer Datenschutzerklärung beschrieben sind.

Passwort zurücksetzen

Hast du dein Passwort vergessen? Dann kannst du hier deine E-Mail Adresse oder deinen Benutzernamen eingeben. Du wirst dann eine E-Mail mit einer Möglichkeit erhalten dein Passwort zurückzusetzen.