Tauchkurse Mit ...

Jan Thomas Kalz

... Deinem Apnoetauchlehrer?

Apnoe-Tauchlehrer-Jan-Thomas-Kalz-auf-den-Philippinen

Hi Jan, wie lange bist du schon beim Apnoe-Tauchen dabei?

Jan Thomas Kalz: Ich bin schon seit 2009 beim Apnoetauchen und seit 2015 Apnoe- Tauchlehrer für den Sport. Effektiv war ich aber schon immer so, dass ich Freunden und Bekannten zeigen wollte, wie das geht und wie man länger unten bleiben kann. Das hat sich dann auf ganz natürliche Weise professionalisiert.

Was sind deine ersten Erfahrungen mit dem Apnoe-Tauchen?

Jan Thomas Kalz: Meine ersten Erfahrungen habe ich wahrscheinlich wie alle Wasserratten als Kind gemacht. Ich bin schon früher immer in das Schwimmbad in unserem Dorf gegangen und habe dann immer getaucht. Ich war auch nie wirklich aus dem Wasser zu bekommen und immer solange drin, bis meine Brüder oder Klassenkameraden nach Hause gehen wollten oder das Bad eben zu machte. Diese Mentalität hat sich dann über die Jahre gehalten. Ich hatte sie dann nach dem Studium sozusagen wiederentdeckt und seitdem bin ich Feuer und Flamme für das Apnoetauchen. So richtig los ging das aber erst als ich mit Freunden im Urlaub ein Wrack in 14 Metern tiefe sehen wollten. Wir haben es geschafft, obwohl ich dieses „wild Tauchen“ heute mit anderen Augen sehe. Ich lebe den Sport und mache wirklich alles um den Sport weiter zu fördern und zu entwickeln. Für mich ist es wirklich der beste Sport, den es gibt. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass man das auch in meinen Kursen merkt.

Wie ist deine Apnoe- Ausbildung verlaufen?

Jan Thomas Kalz: Meinen AIDA 1 habe ich 2009 gemacht und habe mich dann erst einmal anderen Sachen zugewandt, die aber auch alle mit Wasser zu tun haben. Wildwassersport, Rafting – ich war professioneller Rafting Guide für eine vergleichsweise lange Zeit – und so manch anderen Sportarten wie Klettern, Bergsteigen, Skifahren, usw. 2013 habe ich dann bei Andreas Pap meinen AIDA 2 gemacht und seitdem bin ich eigentlich immer dabei. 2014 AIDA 3 Stern und dann 2015 AIDA 4 und AIDA Instructor zusammen bei Brian Crossland, dem Education Officer von AIDA. Das war eine sehr schöne Zeit in Dahab. Brian hat mich dann einige Zeit lag für das Unterrichten gecoacht – er selbst ist auch ein sehr guter Lehrer und kann wirklich alles. Der Instructor Kurs über 3 Monate mit sehr sehr viel Training und praktischen Übungen als Lehrer, waren wirklich super. Dass ich immer auf Englisch unterrichten musste, merkt man sicherlich auch heute noch.

Du hast erzählt, dass du auch in anderen Sportarten viel Erfahrung hast?

Jan Thomas Kalz: Ja Erfahrung habe ich nicht nur im Apnoetauchen, sondern auch in anderen Sportarten im Wasser und außerhalb. Ich habe Gerätetauchscheine von PADI – alle bis einschließlich den Divemaster – und sehr viele andere Scheine im Bereich Wildwasser – Kayaking, Rafting und vieles mehr. Nach sehr viel Erfahrung im Outdoorbereich, habe ich mich Ende 2015 mit einer Tauchschule auf den Philippinen selbstständig gemacht. Damals war ich ein wenig Blauäugig daran gegangen, aber es hat sich schnell zu den zwei besten Jahren entwickelt, die ich auf keinen Fall missen möchte.

Welche Ausbildungen hast du sonst noch gemacht?

Jan Thomas Kalz: Das sind ganz schön viele … Moment …

  • Natürlich den AIDA Freediving Instructor und den
  • PADI Divemaster

Aber auch Sachen wie:

  • Guide Certification from The Recreational Canoeing Association of BC
  • Whitewater Kayak Instructor
  • Moving Water Canoe Instructor
  • Lake Water Instructor
  • Skipper License– Raft

und nützliche Sachen wie

  • Restricted Marine Radio Operator License
  • Erste Hilfe für Wildwasserunfälle
  • Whitewater Rescue Technician I+II
  • PDAI EFR
  • Wilderness First Aid (40h)
  • Advanced Backcountry First Aid (80h),

Was denkst du über das Apnoe-Tauchen?

Jan Thomas Kalz: Das Apnoetauchen ist in meinen Augen der beste Sport, den es auf der Welt gibt. Und ich habe wahrlich sehr viel ausprobiert und konnte sehr viel machen. Innerhalb von fast 10 Jahren Weltreise, läppert sich so einiges und vieles kann man auch gar nicht alles aufzählen. Das Apnoetauchen stach immer heraus und hat sich sehr schnell zu einem meiner Favoriten entwickelt. Die Mischung aus Entspannung, Technik, psychologischem Training, persönlicher Herausforderung und die Neugierde auf die Unterwasserwelt. Das ist eine Sache die findet man in meinen Augen sehr sehr selten. Ich bin sicherlich nicht am Ende mit dem Ausprobieren, aber das Apnoetauchen ist bei mir wirklich Nummer Eins in meinem persönlichem Ranking. Wer kann dir also das Apnoetauchen also besser bei bringen als ich? Ich glaube das gibt es kaum jemanden!

Was sind deine Spezialitäten beim Unterrichten?

Jan Thomas Kalz: Mich persönlich hat immer das Entspannen interessiert, weil ich das selber nicht wirklich gut konnte. Ich wusste schon immer, dass ich da einige Schwierigkeiten habe, und folgerichtig, habe ich mich dann gerade dort sehr stark entwickelt. Es ist immer noch schwer, aber ich bin auf dem Weg sozusagen „Experte“ dafür geworden. Eine Weitere meiner Stärken ist es, dass ich die Sichtweisen meiner Schüler sehr gut verstehen kann und weiß, wie ich Sachen so erklären muss dass man es versteht. Verständnis ist sicherlich kein Fließbandprodukt. Es hat viel mit den individuellen Kenntnissen, Denkweisen und Mustern zu tun, die auch bei jedem anders sein können. Das zu erkennen, mich in die Schüler hineinzuversetzen und dann schwierige Sachverhalte genau so zu erklären, dass sie dann auch verstanden werden können, da bin ich groß drin. Das wirst du sicherlich dann auch sehen. Abgesehen bin ich auch so ne Art Perfektionist. Ich will den perfekten Kurs kreieren, meinen Schülern immer alles vermitteln, was ich weiß. Da ist früher immer die Zeit knapp und mein Mund trocken geworden. Mit den Online Kursen wird mir der Mund zwar immer noch trocken, weil ich trotzdem nicht weniger zu sagen habe, aber das mit der Zeit hat sich immerhin etwas gebessert und wir haben dann auch viel mehr zeit Dinge zu üben. Ansonsten, strukturierte Denkweise, sehr viel Geduld und eine „Erklärbär“- Mentalität sind meine Stärken.

Was ist deine absolute Stärke?

Jan Thomas Kalz: Was mich auch sehr stark auszeichnet ist eine eher wissenschaftliche und logische Herangehensweise an alle Sachverhalte. Ich glaube ich könnte kein guter Lehrer und auch kein guter Taucher an sich sein, wenn ich die Mechansimen, die beispielsweise dem Atmen, Yoga, dem Tauchen an sich zu Grunde liegen, nicht verstehen und erklären könnte. Deswegen ist mein Bücherschrank voll von Anatomie- , Medizin-, Physiologie Büchern.

Puh das ist ganz schön viel! Aber das kann man sicher in deinen Kursen sehen?

Jan Thomas Kalz: Ja seit 2020 sind wir zum ersten Mal mit vollem Kursbetrieb in Deutschland unterwegs. Wir fangen klein an, aber habe sehr viel vor!

Veranstaltung an denen Jan Thomas Kalz beteiligt ist:

Login

Ein Konto erstellen

Wir verwenden deine personenbezogenen Daten, um eine möglichst gute Benutzererfahrung auf dieser Website zu ermöglichen, den Zugriff auf dein Konto zu verwalten und für weitere Zwecke, die in unserer Datenschutzerklärung beschrieben sind.

Passwort zurücksetzen

Hast du dein Passwort vergessen? Dann kannst du hier deine E-Mail Adresse oder deinen Benutzernamen eingeben. Du wirst dann eine E-Mail mit einer Möglichkeit erhalten dein Passwort zurückzusetzen.

WARENKORB (0)